Projektorganisation

Das Gesamtprojekt ist thematisch in fünf Teilprojekte unterteilt. Ein vierköpfiges Projektteam – unter der Führung einer Projektleitung – ist für die operative und fachliche Leitung der Teilprojekte zuständig. Das Projektteam setzt sich aus Vertretern der Leistungserbringer, einem kantonalen Delegierten und einem Vertreter des Plattform-Providers zusammen. Das Projektteam trifft sich regelmässig zur Koordination und zum Informationsaustausch über relevante Entwicklungen der Teilprojekte. Bei Bedarf werden die Teilprojekte in Arbeitsgruppen durchgeführt, welche themenbezogen gebildet werden.

Die Arbeiten zur technischen und prozessualen Anbindung der Leistungserbringer, welche intern bei den Gesundheitsfachpersonen bzw. deren Einrichtungen (Spitäler, Heime, etc.) anfallen, sind im Organigramm als Integrationsprojekte abgebildet: Planung und Umsetzung obliegen den betroffenen Leistungserbringern. Leistungserbringer, die das elektronische Patientendossier einführen, verfügen über einen verbindlichen Zeitplan für den Anschluss an das EPD-Pilotprojekt. Die Eingliederung der Planungstermine und die Terminkoordination innerhalb der Gesamtprojektplanung sowie das Tracking der Termine zwischen Integrationsprojekten und dem Projekt erfolgen im Projektteam.