Der Trägerverein eHEALTH Nordwestschweiz

Der Trägerverein eHealth Nordwestschweiz unterstützt und ermöglicht die Bildung und den Betrieb einer Stammgemeinschaft für die Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD) in der Region Nordwestschweiz.
Im Fokus steht die Schaffung von rechtlichen, organisatorischen und technischen Grundlagen, um den Leistungserbringern der Kantone Basel-Stadt, Basel-Land und Solothurn die Anwendung des elektronischen Patientendossiers zu ermöglichen. Die Rahmenbedingungen dazu regelt das Bundesgesetz vom 19. Juni 2015 über das elektronische Patientendossier (EPDG). 
Mit dem elektronischen Patientendossier können behandlungsrelevante Informationen allen an einer Behandlung beteiligten Gesundheitsfachpersonen unabhängig von Ort und Zeit zugänglich gemacht werden. Zudem sollen auch Patientinnen und Patienten direkt auf ihre eigenen Daten zugreifen, medizinische Informationen zur Verfügung stellen und die Zugriffsrechte verwalten können.

Neuigkeiten

Breiter Schulterschluss für das elektronische Patientendossier

Der Trägerverein eHealth Nordwestschweiz schliesst sich mit der axsana AG zusammen, die ihren Sitz in Zürich hat. Damit entsteht eine Gemeinschaft zur Einführung des EPD, die einen Grossteil der deutschsprachigen Schweiz abdeckt und in der die beteiligten Parteien ihr komplementäres Knowhow zusammenfügen. Zurzeit arbeiten in der Schweiz noch mehrere Trägerschaften an der Entwicklung und Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD).

Hier finden Sie die Medienmitteilung (PDF)